Gemeinde Aktuell

Bürgerbefragung für mehr Lebensqualität

Abtsgmünd, 26.06.2020 – Mehr als ein Viertel der Bürgerinnen und Bürger von Abtsgmünd gehört mittlerweile der Altersgruppe ab 60 Jahren an. Um den Bedürfnissen dieser Generation gerecht zu werden, gab es bereits 2015 eine große Umfrage in der Gemeinde, die die Einwohner nach ihren Umständen befragte. Nun bittet die Gemeindeverwaltung erneut zur regen Teilnahme.
 
Der demografische Wandel macht auch vor der Gemeinde Abtsgmünd nicht halt. Eine große Anzahl an Menschen wird älter und ihre Bedürfnisse und Wünsche verändern sich. Mittlerweile besteht die Generation 60+ in Abtsgmünd aus über 2.000 Personen. Da ist es für die Gemeinde wichtig zu wissen, was diese Altersgruppe beschäftigt, welche Angebote gut funktionieren und welche eventuell noch fehlen, um ihnen den Alltag zu erleichtern. Vor fünf Jahren wurde deshalb bereits eine umfangreiche Befragung durchgeführt, um einen umfassenden Eindruck davon zu bekommen, wie ihre häuslichen Umstände sind und in welchen Alltagssituationen sie Schwierigkeiten haben. Durch die rege Teilnahme an der letzten Befragung wurden durch die Gemeinde schon wichtige Anregungen umgesetzt.
 
Ziel dieser Umfragen ist es, Ideen und Visionen zu entwickeln, was man für und mit Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren aktiv tun kann. Im Zuge der letzten Umfrage wurden beispielsweise der Seniorenrat und der Seniorenfahrdienst gegründet, ein Mehrgenerationenspielplatz oder die Boule-Bahn gebaut und mehr Sitzmöglichkeiten im Abtsgmünder Ortskern geschaffen. Auch in diesem neuen Jahrzehnt will Abtsgmünd sich in dieser Hinsicht weiterentwickeln und das Leben aller Generationen so angenehm wie möglich gestalten. Hierzu gehört unter anderem auch die Verwirklichung des langfristigen Projektes „Barrierefreies Abtsgmünd 2030“ und der neue Fragebogen 60+, den alle umfragerelevanten Einwohner*innen per Post bekommen haben.
 
Die fast 2.100 Fragebögen wurden bereits Anfang Juni an alle Abtsgmünder Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren versandt. Um Rückgabe des Fragebogens wird bis zum 1. Juli 2020 gebeten. Über 330 Fragebögen wurden bereits ausgefüllt und beim Rathaus abgegeben. Die Gemeindeverwaltung freut sich auf Ideen und Anregungen und bedankt sich schon jetzt für die rege Teilnahme an der Befragung.

Dieser vierseitige Fragebogen wurde an rund 2.100 Abtsgmünder Bürgerinnen und Bürger verschickt.(Bild: Gemeinde Abtsgmünd)
Dieser vierseitige Fragebogen wurde an rund 2.100 Abtsgmünder Bürgerinnen und Bürger verschickt.
(Bild: Gemeinde Abtsgmünd)