Gemeinde Aktuell

Sanierung der Friedrich-von-Keller-Schule in vollem Gange

Der vierte Bauabschnitt „Energetische Sanierung“ an der Friedrich-von-Keller-Schule (FvKS) in Abtsgmünd läuft aktuell auf vollen Touren. Schwerpunkte dieses Bauabschnittes sind die Dachsanierung und die Wärmedämmung des Bestandsgebäudes.
 
Im ersten Schritt dieses Sanierungsabschnittes wurden durch die Firma Kratky aus Aalen die Lichtkuppeln und die Dachhaut mit der alten Wärmedämmung entfernt und durch eine neue Wärmedämmung und neuer Dachhaut ersetzt. Anschließend wird auf dem südlichen Flachdach eine große Photovoltaikanlage zur umweltfreundlichen Stromgewinnung für den Eigenverbrauch installiert.
 
Im zweiten Schritt wird die Bestandsfassade des Schulgebäudes aus den 70er Jahren energetisch saniert. Hierzu wurden zuerst die Jalousien durch die Firma Thomas Kaiser aus Aalen entfernt. Die Fassade wird durch die Firma GSR Theo aus Heidenheim entsprechend den neuesten Standards gedämmt und anschließend wieder neue Jalousien sowie zusätzliche Sonnenschutzanlagen in dem Bereich Werken und Technik angebracht.

Ein neuer, rund 45 m² großer Windfang wird zukünftig den Haupteingangsbereich zieren und die Mensa mit Küche sowie die Toilettenanlagen separat zugänglich machen. Vor allem bei Veranstaltungen außerhalb der Schulzeit ein großer Vorteil. Diese Bauarbeiten werden von der Firma Marcus Lutz Bau aus Ellwangen ausgeführt. Zu Beginn des neuen Schuljahres sollen die Arbeiten am Eingangsbereich abgeschlossen sein. Die energetischen Dämmarbeiten am Bestandsgebäude werden sich bis in den Winter ziehen.

Die einzelnen Gewerke wurden vom Gemeinderat in der Sitzung vom 11. April 2019 vergeben. Die Kosten für den aktuellen vierten Bauabschnitt „Energetische Sanierung“ belaufen sich auf rund 1,5 Mio. €.

Bis Ende 2022 wird der ältere Gebäudeteil aus den 70er Jahren in drei weiteren Abschnitten innen generalsaniert. Dabei werden sämtliche Elektroinstallationen, Leuchten, Verteiler und die Kaltwasserleitungen erneuert. Vor allem aber werden Chemiesaal, Toilettenanlagen sowie Decken und Böden in allen Räumen modernisiert. Um den Schulbetrieb nicht zu sehr zu beeinträchtigen, wird die Sanierung dieser Bauabschnitte jeweils in den Sommerferien durchgeführt. Insgesamt kostet die Erweiterung und Sanierung der FvKS rund elf Mio. €. Die Gemeinde Abtsgmünd bekommt hierfür einen Zuschuss vom Land in Höhe von 5,5 Mio. €.

Die FvKS bildet zusammen mit dem St. Jakobus-Gymnasium, der Kochertal-Metropole, dem Hallenbad und den Sportplätzen einen kompakten Schulcampus mit über 1.100 Schülern. Alle Einrichtungen sind zu Fuß mit wenigen Schritten erreichbar.

Die beteiligten Firmen nutzen die Sommerferien an der Friedrich-von-Keller-Schule, um mit Vollgas die umfangreichen Sanierungsarbeiten durchzuführen. Bild: Gemeinde Abtsgmünd
Die beteiligten Firmen nutzen die Sommerferien an der Friedrich-von-Keller-Schule, um mit Vollgas die umfangreichen Sanierungsarbeiten durchzuführen. Bild: Gemeinde Abtsgmünd