Gemeinde Aktuell

KISS-Ausstellung SPACES kann nicht wie geplant starten

Für die KISS-Ausstellung SPACES haben sich die Räume im Schloss Untergröningen einmal komplett gewandelt: Jeder Raum bietet immer neuen An- und Einsichten, verwirrt, verzückt, versetzt in Staunen.

Dabei setzt Kuratorin Heidi Hahn einmal mehr darauf, eine Ausstellung nicht einfach einem Thema folgend zu konzipieren, sondern auf 1100 m² mit rund 40 Künstlerinnen, Künstlern und Künstlergruppen aus 14 Ländern ein Gesamtwerk zu schaffen, das der Besucher gleich einem lebendig gewordenen Theaterstück „erlebt“, in dem sich Kunst und Technik, Virtualität und Realität mischen: Hier das Ölgemälde, dort das UFO. Räume, die da zu sein scheinen, aber es nicht sind. Hier von Menschen Geschaffenes, dort der Roboter als Künstler. Damit stellt SPACES die Doppelfrage: Wo verlaufen die Grenzen eines Raumes? Und wo jene der Kunst im 21. Jahrhundert?
 
Nun wurde die 21. Sommerausstellung des Kunstvereins KISS allerdings erst einmal auf Eis gelegt. Am 27. März hätte es losgehen sollen – natürlich unter Einhaltung der Coronaregeln. Doch wie bei so vielen Veranstaltungen der Kulturbranche hat der erneute Lockdown bis vorerst 18. April diesen Plan durchkreuzt.
 
Derzeit lässt sich leider noch nicht sagen, wann die Ausstellung öffnen darf. Dazu wird auf weitere Entscheidungen von Bund und Länder gewartet. Aktuelle Informationen zur Ausstellung können Interessierte auf der KISS-Homepage unter www.kiss-untergroeningen.de abrufen.
 
Geöffnet ist SPACES – sobald es möglich ist – jeweils samstags 14 - 17 Uhr und sonntags sowie feiertags 11 - 17 Uhr im Schloss Untergröningen.
Anfragen wegen Führungen etc. an info@kiss-untergroeningen.de.
 
 
Kunstverein KISS e.V.
Schloss
73453 Abtsgmünd-Untergröningen
Geschäftsstelle 07366 82-18