Gemeinde Aktuell

Neujahrsempfang und Fahrzeugsegnung des DRK Abtsgmünd

Abtsgmünd, 10. Januar 2019 – Am 5. Januar 2019 hatte die DRK Bereitschaft Abtsgmünd zum Neujahrsempfang in die Kochertal-Metropole geladen. Dieser feierliche Anlass bot den perfekten Rahmen, um die Segnung des neuen Rettungsfahrzeuges vorzunehmen.
Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Angstenberger konnte neben Bürgermeister Armin Kiemel, Pater Johny Maniamkeril und Herrn Schappacher vom Kreisverband Aalen auch zahlreiche Mitglieder der DRK Bereitschaft, Helfer des Blutspendekreises und Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Abtsgmünd, Pommertsweiler und Hohenstadt willkommen heißen. In seiner Ansprache hob er hervor, wie wichtig neben den zahlreichen Einsätzen bei örtlichen Veranstaltungen und den jährlichen Blutspendeterminen auch die seit zwei Jahren bestehende Helfer-vor-Ort-Gruppe (HvO) des DRK Abtsgmünd sei. Abschließend stellte er fest, dass sich das DRK Abtsgmünd in zahlreichen, unterschiedlichen Bereichen des Gemeindelebens engagiere.
Damit diese Einsätze, die ausschließlich von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern getätigt werden, schnell und möglichst mit geringem Aufwand wahrgenommen werden können, hat das DRK Abtsgmünd zur Unterstützung einen Krankentransportwagen (KTW) erworben. Diese „mobile Sanstation“ dient nicht nur zum Transport von Ausrüstung und Mannschaft, sondern – und das ist noch viel wichtiger – man hat jederzeit die technische und lebensrettende Ausrüstung vollständig vor Ort. Die Helferinnen und Helfer können sofort aktiv werden und sich zum Wohle der Menschen einsetzen. Allein 2018 gab es insgesamt 296 Alarmierungen, davon rückte die HVO-Gruppe 114 Mal aus.
Das Fahrzeug wurde im Rahmen des Neujahrsemfangs durch Pater Johny Maniamkeril gesegnet. Im Anschluss richtete Bürgermeister Armin Kiemel seine Grußworte an die Gäste und bedankte sich beim DRK Abtsgmünd für seine treuen Dienste und sein vorbildliches Engagement. Wie wichtig die Blaulichtorganisationen für die Bevölkerung seien, habe man wieder einmal am 2. Januar beim Großbrand in Hohenstadt erlebt. Nur durch das professionelle Zusammenspiel aller Helfer vor Ort konnte Schlimmeres verhindert werden, so Kiemel. Insofern sei der Bau des gemeinsamen Rettungszentrums im Gewerbegebiet Osteren ein Meilenstein für das gesamte Rettungswesen im unteren Kochertal und für die umliegenden Gemeinden. Bürgermeister Kiemel bedankte sich abschließend bei allen Helferinnen und Helfer der Blaulichtorganisationen für ihr selbstloses Engagement verbunden mit dem großen Wunsch, von allen Einsätzen wieder gesund nach Hause zu kommen. Anschließend nutzten die zahlreichen Gäste die Möglichkeit, den KTW intensiv zu besichtigen und blieben noch lange zum gemütlichen Neujahrsempfang zusammen.

Der jüngst vom DRK Abtsgmünd erworbene KTW wurde von Pater Johny im Rahmen des Neujahrsempfanges in der Kochertal-Metropole im Beisein von zahlreichen Gästen gesegnet.
Der jüngst vom DRK Abtsgmünd erworbene KTW wurde von Pater Johny im Rahmen des Neujahrsempfanges in der Kochertal-Metropole im Beisein von zahlreichen Gästen gesegnet.