Gemeinde Aktuell

Neuauflage des Jakobweg-Flyers

Viele Wege führen nach Santiago de Compostela in Nordwestspanien. Einer dieser Wege ist der Fränkisch-Schwäbische Jakobsweg. Seinen Anfang nimmt er in Würzburg und führt über Rothenburg ob der Tauber, Rosenberg-Hohenberg direkt durch die Gemeinde Abtsgmünd und dann weiter Richtung Ulm.
Der Flyer über den Fränkisch-Schwäbischen Abschnitt des Jakobsweges, den die Gemeinde Abtsgmünd gemeinsam mit der Kolpingsfamilie Abtsgmünd mit ihren Vorsitzenden Wolfgang Haas und Gotthard Bieg an der Spitze bereits vor fünf Jahren erstellt hat, wurde nun neu aufgelegt und aktualisiert. Nach wie vor gibt es zwei Wegvarianten. Neu ist, dass die Streckenführung im Bereich Vorderbüchelberg bis Wöllstein angeglichen wurde, so dass es in diesem Abschnitt nunmehr eine einheitliche Streckenführung gibt.
Neben einer detaillierten Karte, sind im Flyer auch die entsprechenden Wegbeschreibungen zu finden sowie Informationen zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Route, wie etwa die Jakobuskapelle in Wöllstein. Außerdem sind Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten enthalten.
Der neue Flyer ist ab sofort im Rathaus Abtsgmünd sowie in der Geschäftsstelle in Untergröningen erhältlich.

Der neue Flyer
Der neue Flyer "Fränkisch-Schwäbischer Jakobsweg" liegt ab sofort im Rathaus Abtsgmünd und Untergröningen aus.