Seite drucken
Gemeinde Abtsgmünd

Der Seniorenrat Abtsgmünd

Bereits im April 2015 hat der Abtsgmünder Gemeinderat den Seniorenentwicklungsplan für die Gemeinde Abtsgmünd verabschiedet. Ein Baustein dieses Seniorenentwicklungsplans ist die Einrichtung eines Seniorenrats.

Der Seniorenrat ist ein beratendes und kein beschließendes Gremium. Er ist ehrenamtlich, parteilos, konfessionsneutral tätig und verfolgt gemeinnützige Zwecke. Der Seniorenrat tagt i.d.R. dreimal pro Jahr und wird bei wichtigen Themen, die den Bereich Senioren betreffen, beteiligt.

Als erstes Projekt hat sich der Seniorenrat die Mithilfe beim Aufbau des Fahrdienstes vorgenommen, der seit Januar 2017 für viele Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken ist. Aber auch weitere Themen, wie die Erstellung eines SeniorenWegweisers oder der Bau einer „Toilette für alle“ hat er sich auf die Agenda geschrieben und auch bereits umgesetzt. Außerdem stehen weitere Vorhaben, wie beispielsweise die Mitwirkung beim Projekt „Barrierefreies Abtsgmünd 2030“, an.

Die Sitzungen des Seniorenrats sind öffentlich. Das bedeutet, dass jedermann daran teilnehmen kann. Die Sitzungstermine inklusive Tagesordnung werden im Kocher-Lein-Boten veröffentlicht.

Sehr gerne können interessierte Bürgerinnen und Bürger auch Mitglied im Seniorenrat werden. In diesem Fall setzen Sie sich bitte mit der Vorsitzenden, Frau Luitgard Angstenberger, in Verbindung.

Der Seniorenrat der Gemeinde Abtsgmünd: von links: Marianne Brenner, Thomas Feil*, Roland Seyfried, Luitgard Angstenberger, Bürgermeister Armin Kiemel, Pfarrer Martin Gerlach, Ute Sturm, Silvia Klaus*, Anton Feile* und Gerlinde Herkommer.

* keine Mitglieder mehr im Seniorenrat Abtsgmünd

http://www.abtsgmuend.de//leben-wohnen/senioren-soziales/seniorenrat-abtsgmuend