Gemeinde Abtsgmünd (Druckversion)

Archiv

Tornado zerstört Jugendzeltlager an der Hammerschmiede - 27 Verletzte

Mit einer Geschwindigkeit von mindestens 130 Stundenkilometern ist nach Angaben des Deutschen Wetterdiensts der Tornado am Montag über den Campingplatz Hammerschmiede gefegt. Dabei wurden insgesamt 27 Personen verletzt, fünf davon schwer. Ein zehnjähriges Mädchen wurde mit Rückenverletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das Katharinenhospital nach Stuttgart geflogen. Bürgermeister Armin Kiemel, der seinen Urlaub unterbrochen hatte, sprach von einem professionellen und koordinierten Auftreten der insgesamt fast 120 Rettungskräfte.

Die rund 80 Kinder im Alter zwischen zehn und 13 Jahren und ihre 13 Betreuer des Ferienlagers der Freikirchlichen Gemeinde Böbingen wurden gegen 13.30 Uhr vom Sturm überrascht. Eine schwarze Wand sei aus dem Nichts auf sie zugekommen, dann seien alle nur noch gerannt, berichtete ein Augenzeuge. Andere berichteten von einem Tornado, der vom Südwesten kommend quer über das Gelände gerast sei. Bäume wurden regelrecht abrasiert, abgeknickt oder entwurzelt, Dächer wurden abgedeckt. Neben Ästen und Dachziegeln flogen sogar Ruderboote und Zelte durch die Luft. Ein zweiachsiger Wohnwagen wurde mehrere Meter von seinem Standplatz gefegt. Insgesamt fünf Personen erlitten schwere Verletzungen, meist Knochenbrüche an den Armen. Neben dem zehnjährigen Mädchen handelte es sich dabei um eine 19-jährige Betreuerin und zwei 36– und 37-jährige Betreuer des Ferienlagers. Eine 19-Jährige erlitt ihre Verletzungen auf dem benachbarten Campingplatz. 15 Jungen und Mädchen im Alter zwischen zehn und 13 Jahren zogen sich ebenso wie drei Jugendliche und acht erwachsene Betreuer leichte Verletzungen zu. Die Verletzten waren in den umliegenden Kliniken Aalen, Ellwangen, Mutlangen und Heidenheim stationär aufgenommen worden. Bis auf das zehnjährige Mädchen sind zwischenzeitlich alle wieder entlassen worden.

Für die anderen rund 70 Personen stellte der Bürgermeister die Turn- und Festhalle Pommertsweiler zur Verfügung, wo sie medizinisch und psychologisch betreut wurden. Bis zum Abend waren alle Kinder abgeholt und versorgt worden.

Neben dem Leitenden Notarzt waren zwei weitere Notärzte unter den mehr als 50 Rettungskräften aus Aalen, Bopfingen und Eschach im Einsatz. Zu den Rettungskräften gehörte auch eine Besatzung des Werksrettungsdiensts der Firma Zeiss, die Schnelleinsatzgruppen aus Aalen, Ellwangen und Lauchheim sowie des Malteser Hilfsdienstes. Auch das Kriseninterventionsteam des Ostalbkreises war vor Ort. Die Feuerwehren aus Abtsgmünd und Pommertsweiler und die Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde sorgten dafür, dass die verwüstete Fläche begehbar war und beseitigte Zeltdorfreste und umgestürzte Bäume. Insgesamt rund 35 Einsatzkräfte und Helfer waren hier im Einsatz. Von der Polizei waren 34 Beamte vor Ort. Im angrenzenden Campingbereich warf der Tornado mehrere Wohnwagen um.

Nach Angaben der Polizei gab es vom Zeltlager an der Zimmerbergmühle keine Meldungen über Verletzte. Bürgermeister Armin Kiemel dankte allen Einsatzkräften für deren vorbildliches Verhalten.
 
Der Sachschaden an den Einrichtungen des Zeltlagers wird zurzeit auf rund 90.000 Euro geschätzt. Da auch der Campingplatz stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, wird derzeit von einem Gesamtschaden von rund 200.000 Euro ausgegangenen.
 

Gute 15 Meter wurde dieser Wohnwagen von seinem Stellplatz weggefegt.
Gute 15 Meter wurde dieser Wohnwagen von seinem Stellplatz weggefegt.
Eine Schneise der Verwüstung hinterließ eine Windhose, die über den Campingplatz Hammerschmiede fegte.
Eine Schneise der Verwüstung hinterließ eine Windhose, die über den Campingplatz Hammerschmiede fegte.
Ein zehnjähriges Mädchen wurde mit schweren Verletzungen nach Stuttgart geflogen.
Ein zehnjähriges Mädchen wurde mit schweren Verletzungen nach Stuttgart geflogen.
Dieses Boot wurde aus dem See gewirbelt.
Dieses Boot wurde aus dem See gewirbelt.
Dieser Baum wurde von der Windhose regelrecht abrasiert.
Dieser Baum wurde von der Windhose regelrecht abrasiert.
http://www.abtsgmuend.de/index.php?id=324&no_cache=1