Historischer Abriss zur Partnerschaft

2006: Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde & Gründung der Partnerschaftsvereine

Partnerschaftsurkunde
Partnerschaftsurkunde

Nach zweijähriger Vorbereitungsphase wird am 12. November 2006 die Partnerschaftsurkunde zwischen Abtsgmünd und Castel Bolognese auf italienischem Boden unterzeichnet. Die zu diesem Zeitpunkt formulierten Ziele sind vielschichtig: der Austausch im kulturellen, sportlichen, touristischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereich sollen den "europäischen Geist" lebendig machen, um die Bewohner der beiden Partnerstädte einander näher zu bringen. Die Partnerschaft solle gelebt werden, da sind sich alle Beteiligten einig.

Im gleichen Jahr werden auf beiden Seiten Partnerschaftsvereine gegründet, welche die Partnerschaft künftig federführend tragen sollen. Auf deutscher wie auf italienischer Seite finden die Partnerschaftsvereine regen Zuspruch und Unterstützung aus der Bevölkerung.

Die Partnerschaftsurkunde steht Ihnen hier als PDF-Datei zum Download bereit.

2007: Gegenzeichnung der Partnerschaftsurkunde & gelebte Partnerschaft

Als Vorboten der Partnerschaftsfeier sind im März 2007 rund 80 Schülerinnen und Schüler aus Castel Bolognese zu Besuch in Abtsgmünd. Ende April reisen 54 Mitglieder der katholischen Gemeinde aus Castel Bolognese nach Abtsgmünd. Begleitet von einem aufwendigen Festwochenende findet am 13. Mai die Gegenzeichnung der Partnerschaftsurkunde auf deutschem Boden statt. Zu diesem Anlass sind über 120 Italiener aus Castel Bolognese angereist. 

Im September besuchen offizielle Vertreter der Verwaltungsspitze von Ravenna den Ostalbkreis und auch Abtsgmünd. Im November macht sich erneut eine Delegation von 50 Abtsgmünder Bürgerinnen und Bürgern nach Castel Bolognese auf. Man feiert dort gemeinsam den "1.Geburtstag" der partnerschaftlichen Verbindung.

2008: Reger Austausch auf allen Ebenen

Das Jahr 2008 steht ganz im Zeichen des regen Austausches zwischen den Partnerstädten: So besucht die Kirchengemeinde Abtsgmünd im Mai Castel Bolognese. Eine Delegation von 52 italienischen Freunden reist Anfang Juni an und verbringt im Rahmen der Abtsgmünder Festtage ein abwechslungsreiches Wochenende in Abtsgmünd.  

Eine Woche später steht erneuter Besuch aus Castel Bolognese an: 30 junge Fußballer und 21 Begleiter besuchen die Abtsgmünder Fußballkollegen. Beim gemischten Hobbyturnier kommen sich die deutschen und italienischen Jungs der D- und B-Jugend näher und verbringen eine tolle Zeit miteinander.

2009

29. Mai bis 1. Juni
Höhepunkt des Austausches zwischen den deutschen und italienischen Feuerwehrkameraden ist die Teilnahme am deutsch-italienischen Festgottesdienst mit anschließender Prozession durch Castel Bolognese. 158 Abtsgmünder besuchen die Sportwoche in der Partnergemeinde vom 10. bis 13. September. An den Wettbewerben nehmen die Ostalbhurgler sowie die Fußballer aus Abtsgmünd teil. Daniele Bambi wird zum neuen Bürgermeister von Castel Bolognese gewählt und tritt am 9. Juni die Nachfolge von Silvano Morrini an.

2010

Der neue Stadtrat von Castel Bolognese mit Bürgermeister Daniele Bambi ist vom 13. bis 16. Mai zu Besuch in Abtsgmünd. Der Abtsgmünder Partnerschaftsverein reist vom 16. bis 19. September in die Partnergemeinde und erlebt das erste „Fest der Freundschaft und Partnerschaft zwischen den Völkern“ des Partnerschaftsvereins Castel Bolognese.

2011

Bürgermeister Armin Kiemel reist vom 1. bis 3. Juni zum Antrittsbesuch nach Castel Bolognese. Symbolisch wird ihm der Rathausschlüssel von Castel Bolognese als Zeichen der Freundschaft überreicht. Abends eröffnet Bürgermeister Kiemel das zweite „Fest der Partnerschaft und Freundschaft zwischen den Völkern“. Über 150 italienische Gäste reisen zum Festwochenende „875 Jahre Abtsgmünd“ an und beteiligen sich an der „Festa Romagnola“ am 9. Juli. Gemeinsam feiert man das fünfjährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen Abtsgmünd und Castel Bolognese.

2013 Workshop Job-Initiative

In Italien wie in vielen südeuropäischen Ländern sind viele Jugendliche und junge Erwachsene ohne Arbeit. Deutschlands Arbeitgeber suchen in vielen Bereichen dringend qualifizierten Nachwuchs. Hier sieht Bürgermeister Armin Kiemel die Chance, dass die Menschen beiden Partnerkommunen Abtsgmünd und Castel Bolognese voneinander profitieren können. Er lud im Rahmen des MitSommerfests zu einem "Workshop Job-Initiative" ins Rathaus. Ihr folgten 16 Jugendliche aus Castel Bolognese sowie Arbeitgeber aus Abtsgmünd.

Mit mehr als 2.300 Arbeitsplätzen bei 7.300 Einwohnern und einer Arbeitslosenquote von unter drei Prozent ist Abtsgmünd ein mehr als florierender Wirtschaftsstandort. Auf Schulen und Bildung wird großen Wert gelegt, die Abtsgmünder Schulen genießen einen sehr guten Ruf. Trotzdem werden auch in Abtsgmünder Firmen qualifizierte Mitarbeiter gesucht.

Ganz anders ist die Situation in Südeuropa. Und auch in Abtsgmünds italienischer Partnerstadt Castel Bolognese. Seit 2010 hat sich die Zahl der Arbeitslosen dort auf sieben Prozent verdoppelt. Alarmierend ist dabei, dass jeder fünfte junge Arbeitnehmer ohne Arbeit ist. Deshalb haben, auf Initiative von Abtsgmünds Bürgermeister Armin Kiemel, er und sein Amtskollege aus Castel Bolognese, Daniele Bambi, nun eine Job-Initiative gestartet.

Deshalb hat Abtsgmünds Bürgermeister in einem ersten Schritt zu diesem Workshop eingeladen. Terminiert wurde dieser so, dass er im Rahmen des turnusmäßigen Besuchs der italienischen Freunde in Abtsgmünd stattfinden konnte. Ziel: Interessierte junge Arbeitnehmer mit abgeschlossener Ausbildung oder Studium, jedoch ohne feste Arbeitsstelle, aus Castel Bolognese die Möglichkeit zu bieten, in Abtsgmünd ein Praktikum oder eine Lehre zu absolvieren oder gar einen festen Arbeitsplatz zu finden.