Wahlen

Bundestagswahl 2017

Am Sonntag, den 24. September 2017, wird der 19. Deutsche Bundestag gewählt. Die Wahllokale haben von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Wahlbenachrichtigungen
Bringen Sie zur Wahl bitte Ihre Wahlbenachrichtigungen und Ihren Personalausweis/Reisepass mit.

Stimmzettel
Sie haben 2 Stimmen. Kennzeichnen Sie den Bewerber und die Partei, denen Sie Ihre Stimmen geben wollen, in eindeutiger Weise, zum Beispiel durch ein Kreuz.
Für die Bundestagswahl gibt es keinen Wahlumschlag. Werfen Sie deshalb den Stimmzettel bitte gefaltet, ohne Umschlag, in die Urne.

Wahlschein / Briefwahlunterlagen
Voraussetzung für die Erteilung eines Wahlscheines ist ein Antrag. Sie können die Erteilung eines Wahlscheines gerne persönlich (nicht telefonisch) oder elektronisch beantragen. Der letzte Zeitpunkt für die persönliche Beantragung von Briefwahlunterlagen im Bürgerbüro ist Freitag, 22. September 2017, 18.00 Uhr.

Ausnahme
Ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter kann einen Wahlschein noch bis zum Wahltag, 24. September 2017, 15.00 Uhr beantragen, wenn er wegen nachgewiesener plötzlicher Erkrankung den Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufsuchen kann.
Ein Wahlberechtigter, der nicht in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann unter bestimmten Voraussetzungen einen Wahlschein noch bis zum Wahltag, 24. September 2017, 15.00 Uhr, beantragen.
Bis zum Tag vor der Wahl, Samstag, 23. September 2017, 12.00 Uhr, können Wahlscheine ersetzt werden, wenn der Wahlberechtigte glaubhaft versichert, dass er den Wahlschein nicht erhalten hat. Verlorene Wahlscheine werden dagegen nicht ersetzt.

Rufbereitschaft
Falls Sie am Samstag, den 23. September 2017 bis 12.00 Uhr, aus o.g. Gründen noch einen Wahlschein beantragen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende Mobilfunknummer: 0151/16256952. Benötigen Sie aufgrund nachgewiesener plötzlicher Erkrankung am Wahltag noch einen Wahlschein, können Sie sich bis 15 Uhr an folgende Nummer wenden: 07366/8212. Durch diese Rufbereitschaft wird eine kurzfristige Wahlscheinausstellung gewährleistet.
Wahlscheine und Briefwahlunterlagen werden auf dem Postweg übersandt oder amtlich überbracht. Sie können auch persönlich bei der Gemeinde abgeholt werden. Wer für einen anderen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt, muss ein schriftliche Vollmacht vorlegen.
 
Rechtzeitige Abgabe der Briefwahlunterlagen
Besonders wichtig ist, dass nach der Durchführung der Briefwahl die Wahlbriefe rechtzeitig, spätestens am Wahlsonntag, 24. September 2017, 18.00 Uhr, bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Adresse vorliegen. Nur dann zählt die Stimme mit.
Bitte beachten Sie, dass Briefwahlunterlagen am Wahlsonntag nicht in den Wahllokalen abgegeben werden dürfen. Bitte sorgen Sie dafür, dass diese rechtzeitig bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Adresse abgegeben bzw. eingeworfen werden.

Erreichbarkeit Wahlamt außerhalb der normalen Öffnungszeiten

Freitag, den 22.09.2017 von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Rathaus Abtsgmünd, Zimmer 007, Telefon: 07366 / 82-14

 ·  Entgegennahme von Wahlscheinanträgen und Ausgabe von Briefwahlunterlagen

 

Samstag, den 23.09.2017 von 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Handy: 0151 / 16256952

 ·  Ausstellung von Ersatzwahlscheinen (bei glaubhaftem Verlust)

 

Sonntag, den 24.09.2017 von 8.00 Uhr - 15.00 Uhr

Rathaus Abtsgmünd, Zimmer 116, Telefon: 07366 / 82-12

 ·   Entgegennahme von Wahlscheinanträgen bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung

 

Bitte beachten Sie, dass eine Vollmacht vorgelegt werden muss, wenn Sie die Briefwahlunterlagen für jemand anderen beantragen.

Artikel in der Übersicht

Es sind derzeit leider keine Einträge in der Datenbank vorhanden.