Gemeinde Aktuell

Naturschutz geht uns alle an! Zahlreiche Helfer sammeln bei der Flurputzete in Abtsgmünd und den Teilorten Müll

Bereits eine Woche vor dem offiziellen Termin der Kreisputzete des Ostalbkreises fand die Flurputzete am Samstag, den 7. April, in der Gemeinde Abtsgmünd statt. Zahlreiche fleißige Helfer, Gruppen, Vereine, Schüler und Kindergartengruppen kamen in Abtsgmünd und den Teilorten zusammen und sagten dem achtlos weggeworfenen Müll den Kampf an. Mit Handschuhen und Eimern ausgestattet ging es den wilden Müllablagerungen an den Kragen.
Bürgermeister Armin Kiemel, der sich in Abtsgmünd an der Reinigungsaktion beteiligte, bedankte sich bei den vielen Helfern und betonte, dass die Abtsgmünder gezeigt haben, dass das diesjährige Motto der Aktion: „Umweltschutz geht uns alle an“ in der Gemeinde vorbildlich umgesetzt wird.
Der Termin war in Abtsgmünd aufgrund der am 14. April stattfindenden Ostalbrallye um eine Woche nach vorne verlegt worden. Die große Menge an Müll, die trotz vieler öffentlicher Ermahnungen gesammelt wurde, zeigt, dass es immer noch viele uneinsichtige Zeitgenossen gibt, die bedenkenlos ihren Abfall in der Natur entsorgen. Im Anschluss an die Sammelaktion wurden alle Teilnehmer als Dankeschön von der Gemeinde verköstigt.

Die rund 50 Helfer in Abtsgmünd kamen wieder in großer Zahl vom Sportfischerverein Abtsgmünd, dem Naturschutzbund und dem Schwäbischen Albverein. Aber auch Bürgerinnen und Bürger halfen tatkräftig mit, den Unrat zu beseitigen.
Die rund 50 Helfer in Abtsgmünd kamen wieder in großer Zahl vom Sportfischerverein Abtsgmünd, dem Naturschutzbund und dem Schwäbischen Albverein. Aber auch Bürgerinnen und Bürger halfen tatkräftig mit, den Unrat zu beseitigen.
Bei herrlichem Wetter und strahlendem Sonnenschein nahmen die Wanderfreunde Neubronn an der Flur-putzete rund um Neubronn teil. Eine Gruppe hatte bereits am 1. April einen Teilabschnitt gesammelt und es kam insgesamt einiges an Müll zusammen.
Bei herrlichem Wetter und strahlendem Sonnenschein nahmen die Wanderfreunde Neubronn an der Flur-putzete rund um Neubronn teil. Eine Gruppe hatte bereits am 1. April einen Teilabschnitt gesammelt und es kam insgesamt einiges an Müll zusammen.
Fast fünfzig Einwohner beteiligen in Pommertsweiler. Mit Spaß dabei waren der Kindergarten, die Jugendfeuerwehr, das Bauwagenteam und viele Erwachsene. Da es auf der Gemarkung Pommertsweiler sehr viele Wege und Straßen gibt, wurde auch entsprechend viel Müll eingesammelt. Ortsvorsteher Egon Ocker, der sich ebenfalls an der Aktion beteiligte, bedankte sich bei allen Helfern und stellte fest, dass es angesichts der großen Müllmengen nötiger denn je sei, solche Aktionen durchzuführen.
Fast fünfzig Einwohner beteiligen in Pommertsweiler. Mit Spaß dabei waren der Kindergarten, die Jugendfeuerwehr, das Bauwagenteam und viele Erwachsene. Da es auf der Gemarkung Pommertsweiler sehr viele Wege und Straßen gibt, wurde auch entsprechend viel Müll eingesammelt. Ortsvorsteher Egon Ocker, der sich ebenfalls an der Aktion beteiligte, bedankte sich bei allen Helfern und stellte fest, dass es angesichts der großen Müllmengen nötiger denn je sei, solche Aktionen durchzuführen.
In Untergröningen waren 39 Mitglieder des Fischereivereins Untergröningen sowie weitere Helfer dabei. Gemeinsam wurden fast 12 m³ (1,2 Tonnen) Müll gesammelt. Die Jugendgruppe kümmerte sich um die Parkplätze direkt am Kocher, wo sich extrem viel Müll in der Uferregion angesammelt hat. Nach getaner Arbeit ging es zur Stärkung ins Vereinsheim Lohmühle, wo es auch Getränke gab, die von der Lammbrauerei Untergröningen gestiftet wurden.
In Untergröningen waren 39 Mitglieder des Fischereivereins Untergröningen sowie weitere Helfer dabei. Gemeinsam wurden fast 12 m³ (1,2 Tonnen) Müll gesammelt. Die Jugendgruppe kümmerte sich um die Parkplätze direkt am Kocher, wo sich extrem viel Müll in der Uferregion angesammelt hat. Nach getaner Arbeit ging es zur Stärkung ins Vereinsheim Lohmühle, wo es auch Getränke gab, die von der Lammbrauerei Untergröningen gestiftet wurden.
Auch in Hohenstadt fanden sich viele Helfer zur Flurputzete am Feuerwehrgerätehaus ein. Die Teams säuberten den achtlos weggeworfenen Müll aus den Gräben und Büschen entlang der Landes- und Kreisstraßen und an den Gemeindeverbindungsstraßen zum Frauenhof und nach Börrat.
Auch in Hohenstadt fanden sich viele Helfer zur Flurputzete am Feuerwehrgerätehaus ein. Die Teams säuberten den achtlos weggeworfenen Müll aus den Gräben und Büschen entlang der Landes- und Kreisstraßen und an den Gemeindeverbindungsstraßen zum Frauenhof und nach Börrat.
In Laubach sammelten der Schützenverein Laubach und der Liederkranz Leinroden gemeinsam unter anderem auch entlang der Lein und des Radwegs. Abschließend stärkten sich die Helfer im Schützenhaus Laubach.
In Laubach sammelten der Schützenverein Laubach und der Liederkranz Leinroden gemeinsam unter anderem auch entlang der Lein und des Radwegs. Abschließend stärkten sich die Helfer im Schützenhaus Laubach.