Gemeinde Aktuell

Werner Koczwara am 11. Oktober in der Zehntscheuer

Nach den Dauerbrenner-Programmen "Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt" und "Einer flog übers Ordnungsamt" erlebt man Werner Koczwara nun einmal anders. Sein Programm „Für eine Handvoll Trollinger“, das er am 11. Oktober ab 20.00 Uhr in der Abtsgmünder Zehntscheuer zum Besten gibt, dreht sich nicht um Paragrafen und Gesetze. Stattdessen erlebt das Publikum ein Kabarett-Solo, das an den Rand gesellschaftlichen Irrsinns geht. Ein Kabarett wie ein Kinofilm, der Zuschauer reist durch spektakuläre Kulissen der Komik, ausgelöst von einem Herrn, der als erzählender Chronist lapidar auf dem Barhocker sitzt, einzig mit einem Mikrophon ausgerüstet. Koczwara umreißt einen Zeitraum von 60 Jahren, geht über Wirtschaftswunder und Wiedervereinigung bis zur Flüchtlingskrise der Gegenwart. Und dies mit einer atemberaubenden Pointendichte. Ein kabarettistisch tief schürfendes und dabei ungemein komisches Programm mit einem leichten Hang zu künstlerischer Anarchie: Wir fahren mit dem Aufzug hinunter in die Hölle, wo uns ein restlos überforderter Teufel erwartet, der mit einer Horde frisch eingetroffener EU-Kommissare zu kämpfen hat. Wir begegnen dem Tod, den schwere Alkoholprobleme belasten. Wir erleben das wahrscheinlich indiskutabelste Kasperle-Theater der Bühnengeschichte. Und nebenbei erfahren wir auch, was Männer und Frauen so richtig in den Wahnsinn treibt. Tickets für Werner Koczwaras „Eine Handvoll Trollinger“ am 11. Oktober in der Zehntscheuer sind zum VVK Preis von 17 Euro bei der Gemeindekasse Abtsgmünd erhältlich (Tel.: 07366/8225).

Werner Koczwara kommt am 11. Oktober in die Zehntscheuer nach Abtsgmünd.
Werner Koczwara kommt am 11. Oktober in die Zehntscheuer nach Abtsgmünd.