Gemeinde Aktuell

An die Sense - fertig los!

Gleich zwölf interessierte Teilnehmer fanden sich am vergangenen Samstag auf dem Ferienhof Hofer in Abtsgmünd-Straßdorf ein, um von Josef Hofer die Handhabung der Sense und damit das schonende Mähen von Wildblumenwiesen zu erlernen. Der Sensenmähkurs war damit eine weitere, sehr gut besuchte Veranstaltung im Rahmen des Abtsgmünder Wildblumensommers. Einige der Teilnehmer legten weite Wege zurück, um beim Sensenmähen dabei sein zu können.
 
Zunächst gab Josef Hofer den zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine theoretische Einführung, in der u.a. ein historischer Überblick vom Sensenmähen bis hin zu den heutigen modernen Maschinen gegeben wurde. Josef Hofer berichtete, dass die Sense aktuell wieder eine Renaissance erfahre. Dies sei vor allem auf das Umdenken im Hinblick auf den Umwelt- und Artenschutz zurückzuführen. Denn immer mehr Menschen wollen in ihren heimischen Gärten wieder mehr Wildblumen und mehr Natur. Die Sense ist dabei das behutsamste Verfahren, eine Wildblumenwiese zu schneiden und dabei den Wiesenbewohnern eine Überlebenschance zu geben.
 
Bevor mit dem Mähen begonnen werden konnte, war das richtige Einstellen der Sensen notwendig. Als nächstes stand das Dengeln auf dem Programm. Dadurch wird die Sense zu einer dünnen, scharfen Schneide ausgehämmert. Gleichzeitig wird der Dengelbereich härter und bleibt somit länger scharf. Darauf folgte das Endschärfen mit dem Wetzstein, das auch während des Mähens regelmäßig wiederholt werden muss.
 
Bevor die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst Hand anlegen durften, zeigte Josef Hofer ihnen die richtige Technik. Vom Ergebnis waren alle positiv überrascht. Als es danach an die Sensen ging, merkte so mancher, der sich zum ersten Mal im Mähen per Hand versuchte, dass die Arbeit mit der Sense einfacher aussieht als sie ist. Doch bei einigen sahen die ersten Versuche schon sehr vielversprechend aus und so blieb die Motivation ungebrochen.
 
Auch Regio TV ließ es sich nicht nehmen, beim Sensenmähkurs dabei zu sein. Den Film finden Sie auf der Homepage von Regio TV unter dem Schlagwort „Sense“.
 
Bis Mitte Oktober finden noch vier Veranstaltungen im Zuge des Abtsgmünder Wildblumensommers statt. Zum Abschluss wird in der Bibliothek Abtsgmünd am 13. Oktober der Dokumentarfilm „Das süße Leben der Bienen – kein Honiglecken“ von Otto Hahn gezeigt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter Wildblumensommer oder auf der Abtsgmünder App.
 
 

Josef Hofer (links) zeigt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den richtigen Umgang mit der Sense.
Josef Hofer (links) zeigt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den richtigen Umgang mit der Sense.