Führungen 2017

Programm - Blumensommer 2017

Wir decken den Tisch für Raupen & Co. - Schmetterlingswiese anlegen
Do, 27.4.2017  15.00 Uhr

Welche Pflanzen brauchen Schmetterlinge, um zu überleben? Manche Raupen fressen nur ganz bestimmte Pflanzen. Fehlen diese, können sie nicht überleben. Gemeinsam mit Gärtnerin Nicole Weber von der Baumschule Weber wollen wir an diesem Nachmittag auf einem großen Beet all jene Pflanzen setzen, die für viele Schmetterlinge so wichtig sind. Ihr lernt dabei einiges über Schmetterlinge und welche Blüten sie gerne besuchen. Und könnt das zuhause ganz einfach nachmachen. Wenn Eure Blumen blühen werdet Ihr entdecken, wie zahlreich sich die Schmetterlinge dort einfinden. Anmeldung: Bibliothek Abtsgmünd, Tel. 07366 921417. Treffpunkt: Begegnungs- und Erfahrungswiese neben Aldi, Osteren.

Bunt und schön: Bienen und Schmetterlinge aus Holz bemalen
Mi, 3.5.2017  15.00 - 17.00 Uhr

Wo genügend Blumen blühen, geht es Bienen und Schmetterlingen gut. Und wo die Natur intakt ist, geht es auch dem Menschen gut. Wir bemalen große Bienen und Schmetterlinge aus Holz, die ein tolles Muttertags- oder Vatertagsgeschenk sind und die man in Blumenwiesen oder ins Gartenbeet stecken kann. Und die zeigen sollen: Abtsgmünd, wo viele bunte Blumenwiesen blühen, ist ein Paradies für Bienen und Schmetterlinge.
Anmeldung: Bibliothek Abtsgmünd, Tel. 07366/921417; UKB: 4,00 €; Zehntscheuer, Foyer.

Apotheke aus dem Bienenstock  
Do, 4.5.2017  19.30 Uhr

Seit der Antike werden Produkte aus dem Bienenstock für die Gesundheit eingesetzt. Außer Honig kennen heute die wenigsten Menschen noch die Heilkraft aus der Bienenapotheke. Erfahren Sie in diesem VHS-Vortrag von Franz Meyer, wie Ärzte und Therapeuten die Bienenapotheke erfolgreich einsetzen und wie Sie selbst diese für Ihre Gesundheit nutzen können. Friedrich-von-Keller-Schule Abtsgmünd, UKB: 2,00 €, vor Ort zu bezahlen. Anmeldung: 07361/813243-0

Frühjahrskur mit Genussfaktor
Sa, 6.5.2017  15.00 Uhr

Das Frühjahr ist die Zeit, in der uns Mutter Natur alles zur Verfügung stellt, was uns im Winter fehlte. Viele Kräuter regen jetzt die Organtätigkeit an und füllen unsere Vitamin- und Mineraldefizite auf, dazu schmecken sie köstlich, wie wir in der anschließenden Verkostung feststellen können. Heimatblume in Kooperation mit dem Kochergarten e.V.. Erwachsene 15,00 €, Kinder bis 12 Jahre 4,00 €; Mitglieder des Kochergarten e.V. 10,00 €. Anmeldung unter info(@)heimatblume.de. Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Frühlings-Kräuter-Wanderung im Tal der Blinden Rot  
So, 7.5.2017  14.00 - 17.00 Uh
r
Erleben sie mit Naturparkführerin Helene Angstenberger das Erwachen der Natur im Tal der Blinden Rot. Löwenzahn, Gänseblümchen, Spitzwegerich, Vogelmiere und Labkraut: Das Naturschutzgebiet hält viele essbare Wildpflanzen mit wertvollen Inhaltsstoffen bereit. Gemeinsam werden sie entdeckt und gesammelt, anschließend gibt es eine "kräutrige Verkostung". Anmeldung unter Tel. 07366/919248. Erwachsene 8,00 €, Kinder bis 16 Jahre 2,00 €; Körbchen, Schere, Messer und Schneidebrett mitbringen. Treffpunkt: Wanderparkplatz Burghardsmühle.

Wilde Hexenküche im Frühling
Sa, 13.5.2017  15.00 Uhr

Dieser Kräuterrundgang vermittelt Basiswissen, welche Wildkräuter jetzt geerntet werden können. Wir bereiten einen wilden Kräuterbrotaufstrich, ein Walpurgissalz und einen Wiesensalat zu. Heimatblume in Kooperation mit dem Kochergarten e.V..  Erwachsene: 15,00 €, Kinder bis 12 Jahre 4,00 €; Mitglieder des Kochergarten e.V. 10,00 €. Anmeldung unter info(@)heimatblume.de. Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Stunde der Gartenvögel
So, 14.5.2017  7.00 Uhr + 10.00 Uhr

Gemeinsam mit dem NABU Vögel beobachten und zählen, die früh am Morgen zwischen Lein und Rathausplatz unterwegs sind. Anschließend bietet der NABU ein gemeinsames Frühstück, direkt zwischen Lein und Wildblumenwiese. Und ab 10 Uhr findet für Spätaufsteher eine zweite Zählung der Gartenvögel statt. Anmeldung zum Frühstück unter info(@)NABU-Abtsgmuend.de oder Tel. 07176/2447. UKB 5,00 €; Treffpunkt Rathaus Abtsgmünd, Hintereingang.

Maiflöte und Piepetze 
So, 14.5.2017  10.00 Uhr

Früher brachte der Großvater seinen Enkeln das Pfeifenschnitzen bei. Damit diese Tradition nicht vergessen wird, schnitzen die Teilnehmer an diesem Tag Pfeifen aus Holunder und Weiden. Von der einfachen Piepetze über die klassische Weidenpfeife bis hin zum Rindenhorn. Heute tun dies übrigens auch oft Großmütter. Dauer: ca. 3,5 Stunden. Anmeldung unter Tel. 07366/9649509. Erwachsene 7,00 €, Kinder bis 18 Jahre 3,50 €; Taschenmesser mitbringen.

Eröffnung Wildblumensommer
Do, 18.5.2017  19.00 Uhr

Schmetterlinge - wo sind sie geblieben?
Was ist los mit unserer Natur, mit unseren Wiesen? Bienen, Schmetterlinge und alle anderen Insekten werden immer weniger, Abtsgmünd arbeitet kräftig gegen das Verschwinden der Arten und legt deshalb gezielt Wildblumenwiesen an. Der diesjährige Abtsgmünder Wildblumensommer eröffnet mit einem Film über die Welt der Schmetterlinge. Man lernt Schmetterlingsarten und ihre Futterpflanzen kennen. Vor allem aber wird aufgezeigt, weshalb immer mehr Insekten sterben und wo wir ansetzen müssen, um die Umwelt zu verbessern. Anschließende Stellungnahmen von Vertretern von Naturschutzverbänden. Mensa St. Jakobus-Gymnasium Abtsgmünd.

Räuchern mit einheimischen Kräutern 
Fr, 19.5.2017  19.30 Uhr

In den alten Hochkulturen war ein reichhaltiges Wissen über die verschiedenen Wirkungsweisen von Pflanzen vorhanden. Räuchern, das heißt das Verglimmen von aromatischen Pflanzenstoffen, ist die Wurzel der heutigen Aromatherapie und der Parfümerie. In diesem VHS-Vortrag mit Jasmin Jablonski erfahren Sie mehr. Anmeldung unter Tel. 07361/813243-0. Friedrich-von-Keller-Schule Abtsgmünd; UKB 2,00 €, vor Ort zu bezahlen.

Kleine Naturschule - Kräuterwanderung
Sa, 20.5.2017  10.00 - 12.30 Uhr

Bei einem Kräuterrundgang werden gemeinsam mit den Naturparkführern Helene und Rolf Angstenberger wilde Kräuter gesammelt und verarbeitet. Die Kinder erfahren viel über das Wachsen und Schmecken von Wildkräutern. Bitte stabiles Schuhwerk, Körbchen, Schere und Handschuhe mitbringen. Anmeldung: Bibliothek Abtsgmünd, Tel. 07366/921417. Gebühr: 4,00 €, vor Ort zu bezahlen. Treffpunkt: Parkplatz beim Naturkindergarten/Friedhof Abtsgmünd.


Kräuterrundgang für Kinder
Sa, 20.5.2017  15.00 Uhr

Spielerisch lernen wir essbare Wildkräuter auf der Wiese und am Waldrand kennen, bereiten daraus einen wilden Brotaufstrich zu. Mit den gesammelten Blüten und Blättern basteln wir ein wunderschönes Naturbild. Heimatblume in Kooperation mit dem Kochergarten e.V.. Für Kinder ab 6 Jahren. Anmeldung unter info(@)heimatblume.de. Gebühr: 15,00 €, Kinder unter 12 Jahren 4,00 €; Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Expedition zu den Wildblumenwiesen
So, 21.5.2017  14.00 - 16.30 Uhr

Lassen Sie sich auf einem Rundgang entlang einiger Wildblumenwiesen von deren Vielfalt und Schönheit bezaubern und erfahren Sie von Naturparkführer Rolf Angstenberger Wissenswertes zu den vielfältigen Wechselbeziehungen von Pflanzen und Tieren. Ohne Anmeldung. Erwachsene 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei, vor Ort zu bezahlen. Treffpunkt: Parkplatz Aldi Abtsgmünd.

Naturpark aktiv - Naturschätze im Tal der Blinden Rot  
Do, 25.5.2017  13.00 - 16.00 Uhr

Eisvogel und Wasseramsel, Mühlkoppe und Bachneunauge, Trollblumen und heimische Orchideen. Dies sind einige der Naturschätze die in diesem Naturschutzgebiet noch vorkommen. Lassen Sie sich gemeinsam mit Naturparkführer Rolf Angstenberger von diesem weitgehend noch ursprünglichen Tal mit seinen schützenswerten Biotopen verzaubern und erfahren Sie Wissenswertes zu Fauna und Flora. Ohne Anmeldung. Erwachsene 6,00 €, Kinder bis 16 Jahre kostenlos. Treffpunkt: Abtsgmünd-Schäufele, Parkplatz Naturschutzgebiet Tal der Blinden Rot an der L1073.

Haus- & Gartenausstellung
26. - 28.5.2017

Einer der ältesten Heckengärten Europas öffnet seine Türen vom 26. - 28. Mai für eine besondere Veranstaltung - die Haus- & Gartenausstellung auf Schloss Hohenstadt. Fr. 17.00 bis 21.00 Uhr, Sa. 11.30 bis 21.00 Uhr, So. 11.00 bis 17.00 Uhr.

Naturpark aktiv - Stubensandstein und Käsekuchen
So, 28.5.2017  13.00 - 15.30 Uhr

Als ob jemand die Weinbeerle aus einem Käsekuchen gepickt hat, so ähnlich sehen die Stubensandsteinfelsen an der Teufelskanzel im Tal der Blinden Rot aus. Neben diesem geologischen Highlight sowie wunderschönen Aussichten, gibt es auf der Tour mit Naturparkführer Rolf Angstenberger Wissenswertes über Fauna und Flora am Wegesrand und den Käsekuchen der Familie Hofrichter. Erwachsene 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre kostenlos. Einkehr in der Burghardsmühle ist nicht im Preis enthalten. Ohne Anmeldung. Treffpunkt: Wanderparkplatz Neuler-Burghardsmühle an der K3233.

Alles über die Honigbiene
So, 28.5.2017  14.00 Uhr

Hermann Hofer führt alle Interessierten zu seinen fleißigen Bienchen in Abtsgmünd-Pommertsweiler. Er erzählt alles Wissenswerte über die Honigbiene, aber auch über die Imkerei, den Honig und seine Produkte. Treffpunkt: An der Kapelle in Wilflingen.

Bunt und schön: Bienen und Schmetterlinge aus Holz bemalen
Mi, 31.5.2017  15.00 - 17.00 Uhr

Wo genügend Blumen blühen, geht es Bienen und Schmetterlingen gut. Und wo die Natur intakt ist, geht es auch dem Menschen gut. Wir bemalen große Bienen und Schmetterlinge aus Holz, die ein tolles Muttertags- oder Vatertagsgeschenk sind und die man in Blumenwiesen oder ins Gartenbeet stecken kann. Und die zeigen sollen: Abtsgmünd, wo viele bunte Blumenwiesen blühen, ist ein Paradies für Bienen und Schmetterlinge.
Anmeldung: Bibliothek Abtsgmünd, Tel. 07366 921417; UKB: 4,00 €; Zehntscheuer, Foyer.

Die faszinierende Welt der Honigbiene 
Sa, 3.6.2017  14.30 - 16.00 Uhr

Kaum vorstellbar, dass unsere Honigbienen ohne Imker nicht mehr überleben können! Martin Barth (Vorstand des Bezirksbienenzüchtervereins Aalen und Imker) gibt Einblick in die Welt der Bienen und zeigt am Bienenstock, wie Bienen leben und arbeiten. Erwachsenenführung, Kinder unter 12 Jahren nur in Begleitung eines Elternteils. Ohne Gebühr, um Spende wird gebeten. Treffpunkt: Schaubienenstand an der Bienenwiese Marienkapelle am Kreisel Osteren (bei Regen Ersatztermin am 1.7.2017).

Süße Feenrezepte mit Blüten
Sa, 3.6.2017  15.00 Uhr

Jetzt ist die Zeit, verschiedene süße Köstlichkeiten aus den Blüten der Ostalb zuzubereiten: Blütenzucker, liebliche Blumen- und Wildkräuterbowle, sowie noch ein paar andere duftende Leckereien. Heimatblume in Kooperation mit dem Kochergarten e.V.. Erwachsene 15,00 €, Kinder unter 12 Jahren 4,00 €; Mitglieder des Kochergarten e.V. 10,00 €. Anmeldung: info(@)heimatblume.de. Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Wildblumensommerführung  
So, 4.6.2017  14.00 - 16.30 Uhr
Gemeinsam mit Naturparkführerin Helene Angstenberger werden die Wildblumenwiesen in und um Abtsgmünd näher unter die Lupe genommen. Erwachsene 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei, vor Ort zu bezahlen. Ohne Anmeldung. Treffpunkt: Parkplatz Penny Abtsgmünd.

Schönheitspflege aus der Natur 
Sa, 10.6.2017  15.00 Uhr

Naturkosmetik und Körperpflege aus pflanzlichen Wirkstoffen sind natürliche Komponenten, die unseren Körper pflegen. Vieles davon wächst direkt vor unserer Haustür. Wir bereiten ein Entspannungs-Badesalz, ein Körperpeeling und eine kleine Leckerei, die von innen schön macht, zu. Heimatblume in Kooperation mit dem Kochergarten e.V.. Erwachsene: 15,00 €, Kinder unter 12 Jahren 4,00 €; Mitglieder des Kochergarten e.V. 10,00 €. Anmeldung: info(@)heimatblume.de. Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Kräuterrundgang: “Regionale Teekräuter“  
Sa, 17.6.2017  15.00 Uhr

Wir sammeln Kräuter und Blüten und erstellen daraus einen Sommertee, einen Frauentee und einen Nieren / Blasentee. Wie immer geht vorweg ein Basiskurs, in dem heimische Kräuter, ob essbar oder heilsam, erklärt werden. Heimatblume in Kooperation mit dem Kochergarten e.V.. Erwachsene: 15,00 €, Kinder unter 12 Jahren 4,00 €; Mitglieder des Kochergarten e.V. 10,00 €. Anmeldung: info(@)heimatblume.de. Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Rundgang durch die wilden Wiesen 
Fr, 23.6.2017  18.00 Uhr - 19.30 Uhr

Rund 70 große und kleine Wildblumenwiesen gibt es inzwischen in Abtsgmünd. Manche blühen üppig auf großen Flächen, andere zeigen sich noch von ihrer unscheinbaren Seite, bergen aber Potentiale, sich über die Jahre in wahre Blüten-Oasen zu verwandeln - je nach Samen, die eingesät wurden. Bei einem Rundgang über die wilden Wiesen entdecken wir wilde Blüten und dass Wiese nicht gleich Wiese ist: Ja nach Samen, Boden, Vorbereitung und Maht. Wir besuchen die Begegnungs- und Erfahrungswiesen und erklären, wie man Wildblumenwiesen zuhause anlegen kann. Anmeldung unter Tel. 07366/8211. Ohne Gebühr. Treffpunkt Kochertal-Metropole, Parkplatz.

Pikante Kräuterlandschaft
Sa, 24.6.2017  15.00 Uhr

Unsere Heimat hat viele schmackhafte Wildkräuter zu bieten. Nach dem Kräuterrundgang werden wir ein Wildkräutergazpacho, einen wilden Wiesensalat, einen Brennnesselaufstrich und panierte Beinwellblätter zubereiten. Heimatblume in Kooperation mit dem Kochergarten e.V.. Erwachsene 15,00 €, Kinder unter 12 Jahren 4,00 €; Mitglieder des Kochergarten e.V. 10,00 €. Anmeldung unter info(@)heimatblume.de; Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Führung durch die blühenden Wiesen
So, 25.6.2017  14.00 Uhr

Botanische Führung durch die blühenden Wiesen in Abtsgmünd mit Thomas Koller vom NABU unter dem Motto: "Was blüht und fliegt denn da?"  Auf der Wanderung entlang der Wildblumenwiesen werden auch die Wildbienenhotels besucht und gezeigt, woran man die Belegung erkennen kann und wie man mit einfachen Mitteln Wildbienenbruthilfen herstellen kann. Treffpunkt: Kochertal-Metropole Abtsgmünd.

Sensenmähkurs
Sa, 1.7.2017  14.00 Uhr

Wer in seinem Garten eine Blumenwiese kultivieren möchte, der sollte zum richtigen Zeitpunkt, selten und möglichst schonend mähen. Am einfachsten mäht man hohe Blumenwiesen mit der Sense. Überdies haben so die Wiesenbewohner eine größere Chance, vor der Klinge zu flüchten, als beim Rasenmäher. Wie man die Sense schwingt, können wir an den Hangwiesen des Naturkindergartens trainieren. Anmeldung unter Tel. 07366/8211, Ohne Gebühr. Treffpunkt: Naturkindergarten. Idealerweise Sense mitbringen.

Rundgang durch die wilden Wiesen
Fr, 7.7.2017  18.00 Uhr

Rund 70 große und kleine Wildblumenwiesen gibt es inzwischen in Abtsgmünd. Manche blühen üppig auf großen Flächen, andere zeigen sich noch von ihrer unscheinbaren Seite, bergen aber Potentiale, sich über die Jahre in wahre Blüten-Oasen zu verwandeln - je nach Samen, die eingesät wurden. Bei einem Rundgang über die wilden Wiesen entdecken wir wilde Blüten und dass Wiese nicht gleich Wiese ist: Ja nach Samen, Boden, Vorbereitung und Maht. Wir besuchen die Begegnungs- und Erfahrungswiesen und erklären, wie man Wildblumenwiesen zuhause anlegen kann. Anmeldung unter Tel. 07366 8211. Ohne Gebühr. Treffpunkt: Kochertal-Metropole, Parkplatz.

Kräuterlimo und Blütenbowle
Sa, 8.7.2017  15.00 Uhr

Wir bereiten erfrischendes Detoxwasser, eine Kräuterlimonade und eine Blütenbowle sowie kleine Kräutersandwiches zu. Aus Blüten, die direkt vor unserer Haustüre wachsen. Wie immer gibt es Basiswissen zum Thema Wildkräuter. Heimatblume in Kooperation mit dem Kochergarten e.V.. Erwachsene 15,00 €, Kinder unter 12 Jahren 4,00 € ; Mitglieder des Kochergarten e.V. 10,00 €. Anmeldung: info(@)heimatblume.de. Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Naturpark aktiv: 5-Täler-Tour
So, 9.7.2017  13.00 - 17.00 Uhr

Namensgebend für Abtsgmünd ist neben der historischen Zugehörigkeit zum Kloster Ellwangen die Mündung der Lein in den Kocher. Durch die Einbeziehung vom Laubbachtal, vom Krummbachtal und vom Tal der Blinden Rot wird daraus die 5-Täler-Tour. Neben wunderschönen Ausblicken wird auf dieser anspruchsvollen Rundtour mit Naturparkführer Rolf Angstenberger einiges zu Fauna und Flora, zu altem Waldgewerbe und zu Industrie- und Industriekunstgeschichte erzählt. Erwachsene 8,00 €, Kinder bis 16 Jahre kostenlos. Ohne Anmeldung. Treffpunkt: Kochertal-Metropole, Parkplatz.

„Tag der offenen Gartentür“ Heckengarten Hohenstadt
So, 16.7.2017  11.30 - 15.30 Uhr

Entdecken Sie den Heckengarten Hohenstadt und die Wildblumenwiesen, die darin im letzten Jahr angelegt wurden. Eintritt frei. 13.00 Uhr: Möglichkeit zur Führung durch Heckengarten und Lusthaus; Erwachsene 2,00 €, Kinder bis 12 Jahre frei, vor Ort zu bezahlen. Treffpunkt Eingang Heckengarten, Hohenstadt.

Rundgang durch die wilden Wiesen
Do, 20.7.2017  18.00 Uhr

Rund 70 große und kleine Wildblumenwiesen gibt es inzwischen in Abtsgmünd. Manche blühen üppig auf großen Flächen, andere zeigen sich noch von ihrer unscheinbaren Seite, bergen aber Potentiale, sich über die Jahre in wahre Blüten-Oasen zu verwandeln - je nach Samen, die eingesät wurden. Bei einem Rundgang über die wilden Wiesen entdecken wir wilde Blüten und dass Wiese nicht gleich Wiese ist: Ja nach Samen, Boden, Vorbereitung und Maht. Wir besuchen die Begegnungs- und Erfahrungswiesen und erklären, wie man Wildblumenwiesen zuhause anlegen kann. Anmeldung unter Tel. 07366 8211. Ohne Gebühr. Treffpunkt: Kochertal-Metropole, Parkplatz.

Rundgang durch die Streuobstwiesen und Erlebnisse bei den Bienen 
Sa, 22.7.2017, 14.00 Uhr

Die Ursachen des Bienensterbens sind vielseitig. Um bei den Bienen wieder ein Gleichgewicht zur Natur herzustellen, sind wir alle gefordert. Der langjährige Biohof und Familienbetrieb von Josef Hofer in Straßdorf hat die positiven Erkenntnisse der Vorgenerationen übernommen, verbunden mit allen heutigen natürlichen biologischen Anwendungen. Seine Bienen werden nach den wesensgemäßen Demeter-Richtlinien gehalten. Was ist dort anders? Und ist es so viel anders, was neueste wissenschaftliche Erkenntnisse unserer digitalen Welt liefern? Oder ist das alles gar nicht so weit von den Erkenntnissen und Beobachtungen unserer Vorfahren entfernt und wir haben dieses Wissen nur längst wieder verloren? Anmeldung unter Tel. 07963 8419855 oder info(@)ferienhofer.de. Um Spenden wird gebeten. Treffpunkt: Straßdorf 17.

Kinderkräuterrundgang auch für die ganz Kleinen 
Sa, 22.7.2017  15.00 Uhr

Für die großen und kleinen Kräuterfreunde findet auf dem Koiserhof ein Kräuterrundgang für Kinder statt. Auf der Wiese und am Waldrand gibt es so manches zu entdecken, kennen zu lernen und auszuprobieren. Spielerisch lernen wir essbare Wildkräuter kennen, bereiten daraus einen wilden Brotaufstrich zu, eine Blütenlimo und binden einen Haarkranz für die kleinen Kobolde und Feen. Kinder unter 12 Jahren: 4,00 €, Anmeldung: info(@)heimatblume.de. Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Expedition zu den Wildblumenwiesen
So, 23.7.2017  14.00 - 16.30 Uhr

Lassen Sie sich auf einem Rundgang über Wildblumenwiesen von deren Vielfalt und Schönheit bezaubern und erfahren Sie von Naturparkführer Rolf Angstenberger Wissenswertes zu den vielfältigen Wechselbeziehungen von Pflanzen und Tieren.  Erwachsene: 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei, vor Ort zu bezahlen. Ohne Anmeldung. Treffpunkt: Parkplatz Kochertal-Metropole Abtsgmünd.

Ferienprogramm - Schluchten- und Bächlestour
Mi, 2.8.2017  15.00 - 17.30 Uhr

Auf dieser abenteuerlichen Tour am und im Bach mit den Naturparkführern Helene und Rolf Angstenberger erkunden wir alles, was dort lebt. Mitbringen: Getränk und Vesper. Gummistiefel und, falls vorhanden, Becherlupe. Anmeldung über das Ferienprogramm Abtsgmünd, Bibliothek, Tel. 07366 921417; Gebühr 4,00 €, vor Ort zu bezahlen. Treffpunkt: Parkplatz beim Naturkindergarten / Friedhof Abtsgmünd.

Kräuterrundgang: “Wilde Hexenküche im Sommer“   
Sa, 5.8.2017  15.00 Uhr

Wir sammeln Kräuter und Blüten für einen Wilden Wiesensalat, Pikante Brotaufstriche und duftende Blüten für ein Dessert. Gemeinsame Zubereitung und gemeinsamer Genuss. Wie immer gibt es Blütenbowle, mit und ohne Alkohol. Heimatblume in Kooperation mit dem Kochergarten e.V.. Erwachsene 15,00 €, Kinder unter 12 Jahren 4,00 €; Mitglieder des Kochergarten e.V. 10,00 €. Anmeldung: info(@)heimatblume.de. Treff: Koiserhof, Hangendenbuch 15, Abtsgmünd.

Wildblumensommerführung  
So, 6.8.2017  10.00 - 12.30 Uhr

Mit Naturparkführerin Helene Angstenberger werden die Wildblumenwiesen in und um Abtsgmünd näher unter die Lupe genommen. Erwachsene 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei, vor Ort zu bezahlen. Ohne Anmeldung. Treffpunkt: Parkplatz Penny Abtsgmünd.

Ferienprogramm - Wie Pflanzensamen reisen
Mi, 9.8.2017  15.00 - 17.30 Uhr

Pflanzen haben so einige Tricks und Kniffe auf Lager, wie sie ihre Samen verbreiten können. Ihr erfahrt, wer ihnen dabei hilft. Gemeinsam mit den Naturparkführern Helene und Rolf Angstenberger sammeln wir Samen von Wiesenblumen, die ihr im nächsten Jahr aussäen könnt. Wie? Das erfahrt Ihr ebenfalls! Mitbringen: Getränk und Vesper, geländetaugliche Schuhe. Anmeldung über das Ferienprogramm Abtsgmünd, Bibliothek, Tel. 07366/921417; Gebühr 4,00 €, vor Ort zu bezahlen. Treffpunkt Parkplatz beim Naturkindergarten/Friedhof Abtsgmünd.

„Tag der offenen Gartentür“ Heckengarten Hohenstadt
So, 13.8.2017  11.30 - 15.30 Uhr

Machen Sie "Urlaub ohne Koffer", entdecken Sie den Heckengarten Hohenstadt und die Wildblumenwiesen, die darin im letzten Jahr angelegt wurden. Eintritt frei. 13.00 Uhr: Möglichkeit zur Führung durch Heckengarten und Lusthaus; Erwachsene: 2,00 €, Kinder bis 12 Jahre frei, vor Ort zu bezahlen. Treffpunkt Eingang Heckengarten.

Naturpark aktiv - Weihbüschelkräuter
So, 13.8.2017  14.00 - 16.30 Uhr

Früher waren Kräuter die einzigen Heilmittel. Sie wurden im Sommer gesammelt und zu Büscheln gebunden, so hatte man im Winter alle wichtigen Kräuter zur Hand. Das Wissen über die Heilkraft wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Bei Naturparkführerin Helene Angstenberger erfahren Sie mehr über diese Tradition und binden einen eigenen Weihbüschel. Anschließend gibt's bei einem Kräutermärchen Kaffee, Zopf und Marmelade. Erwachsene 8,00 €, Kinder bis 16 Jahre 2,00 €; Tasse mitbringen. Anmeldung unter 07366/919248. Treffpunkt: Parkplatz Friedhof Abtsgmünd.

Kleine Naturschule - Waldwerkstatt 
Sa, 19.8.2016  10.00 - 12.30 Uhr

Gemeinsam mit den Naturparkführern Helene und Rolf Angstenberger wandern wir durch den Wald und sammeln Zapfen, Samen, Holzstückchen usw. um daraus kreative Naturkunstwerke herzustellen. Nebenbei erfahrt Ihr viel Wissenswertes über den Wald. Mitbringen: Getränk und Vesper. Geländetaugliche Schuhe. Stofftasche zum Sammeln.
Anmeldung in der Bibliothek Abtsgmünd Tel. 07366/921417; Gebühr: 4,00 €, vor Ort zu bezahlen. Treffpunkt Parkplatz beim Naturkindergarten/Friedhof Abtsgmünd.

Sensenmähkurs
Sa, 2.9.2017  14.00 Uhr

Wer in seinem Garten eine Blumenwiese kultivieren möchte, der sollte zum richtigen Zeitpunkt, selten und möglichst schonend mähen. Am einfachsten mäht man hohe Blumenwiesen mit der Sense. so die Wiesenbewohner eine größere Chance, vor der Klinge zu flüchten, als beim Rasenmäher. Wie man die Sense schwingt, zeigt Josef Hofer allen Interessierten. Anmeldung unter Tel. 07366/8211, Gebühr: 5,00 €. Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Wenn möglich bitte Sense mitbringen.

Naturpark aktiv - Stubensandstein und Käsekuchen
So, 10.9.2017  13.00 - 15.30 Uhr

Als ob jemand die Weinbeerle aus einem Käsekuchen gepickt hat, so ähnlich sehen die Stubensandsteinfelsen an der Teufelskanzel im Tal der Blinden Rot aus. Neben diesem geologischen Highlight sowie wunderschönen Aussichten vermittelt Naturparkführer Rolf Angstenberger Wissenswertes über Fauna und Flora am Wegesrand. Danach gibt's den Käsekuchen der Familie Hofrichter. Erwachsene 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre kostenlos. Einkehr in der Burghardsmühle ist nicht im Preis enthalten. Ohne Anmeldung. Wanderparkplatz Burghardsmühle an der K3233.

Naturpark aktiv - Alte Wege, Schafsgeschichten und Pilger
So, 17.9.2017  14.00 - 17.00 Uhr

Bei einer Wanderung rund um den Köhrhof erfahren die Teilnehmer von Naturparkführerin Helene Angstenberger Geschichten und Sagen dieser Gegend. Die Begegnung mit einer alten Eiche ist ein besonderes Erlebnis. Nach dem Besuch der Jakobuskapelle erwartet die Familie Hägele auf dem Körhof die Teilnehmer mit leckerem Lammgyros, Krautsalat und Fladenbrot und der Möglichkeit, den Betrieb zu besichtigen. Gebühr: 6,00 €, zzgl. Lammgyros, Krautsalat und Fladenbrot 7,50 €, ohne Getränke. Anmeldung unter Tel. 07366/919248. Treffpunkt: Köhrhof 1, Abtsgmünd-Reichertshofen.

Majas wilde Schwestern
Fr, 22.9.2017  19.00 Uhr

Wer hat je von Furchenbienen, Schlürfbienen, Schmalbienen oder Wollbienen gehört? Sie gehören zu den Wildbienen. Keine von diesen liefert Honig. Für unser Wohlergehen sind sie dennoch unverzichtbar, denn sie sorgen gemeinsam mit der Honigbiene für die Bestäubung unserer Kulturpflanzen. Ohne Bienen gibt es kein Obst und deshalb sind wir gut beraten, diesen heute stark bedrohten Tieren zu helfen. Im Anschluss an den Bildervortrag von Martin Klatt, NABU, ist genügend Zeit für Fragen und Diskussionen. Friedrich-von-Keller-Schule, Musiksaal.

Expedition zu den Wildblumenwiesen 
So, 24.9.2017  14.00 - 16.30 Uhr

Lassen Sie sich auf einem Rundgang über Wildblumenwiesen von deren Vielfalt und Schönheit bezaubern und erfahren Sie von Naturparkführer Rolf Angstenberger Wissenswertes zu den vielfältigen Wechselbeziehungen von Pflanzen und Tieren.
Erwachsene 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei, vor Ort zu bezahlen. Ohne Anmeldung. Treffpunkt: Parkplatz Kochertal-Metropole Abtsgmünd.

Naturpark aktiv - 5-Täler-Tour  
Di, 3.10.2017  13.00 - 17.00 Uhr

Namensgebend für Abtsgmünd ist neben der historischen Zugehörigkeit zum Kloster Ellwangen die Mündung der Lein in den Kocher. Durch die Einbeziehung vom Laubbachtal, vom Krummbachtal und vom Tal der Blinden Rot wird daraus die 5-Täler-Tour. Neben wunderschönen Ausblicken wird auf dieser anspruchsvollen Rundtour mit Naturparkführer Rolf Angstenberger einiges zu Fauna und Flora, zu altem Waldgewerbe und zu Industrie- und Industriekunstgeschichte erzählt. Erwachsene 8,00 €, Kinder bis 16 Jahre kostenlos. Anmeldung unter Tel. 07366/919248. Möglichkeit zur Einkehr im Wanderheim des SAV. Treffpunkt: Parkplatz Laubachstausee beim SAV-Wanderheim. 

Das süße Leben - kein Honiglecken - 4 Bienenjahre
Fr, 13.10.2017  19.00 Uhr

Was ist los mit unserer Natur, mit unseren Wiesen? Bienen, Schmetterlinge und alle anderen Insekten werden immer weniger, Abtsgmünd arbeitet kräftig gegen das Verschwinden der Arten und legt deshalb gezielt Wildblumenwiesen an. Zum Ausklang des diesjährigen Abtsgmünder Wildblumensommers zeigt der Film "Das süße Leben - kein Honiglecken - 4 Bienenjahre" alles über des Leben der Honigbiene und über die Zusammenhänge, weshalb Bienen und Co. aussterben und wo wir ansetzen müssen, um die Umwelt zu verbessern. Anschließende Diskussion mit Vertretern von Naturschutzverbänden und dem Bezirksbienenzüchterverein Aalen. Anmeldung in der Bibliothek Abtsgmünd Tel. 07366/921417; Bibliothek, Zehntscheuer Abtsgmünd.

 

 

Donnerstag, 27.4.2017 15.00 Uhr - Wir decken den Tisch für Raupen & Co. - Schmetterlingswiese anlegen

Welche Pflanzen brauchen Schmetterlinge, um zu überleben? Manche Raupen fressen nur ganz bestimmte Pflanzen. Fehlen diese, können sie nicht überleben. Gemeinsam mit Gärtnerin Nicole Weber von der Baumschule Weber wollen wir an diesem Nachmittag auf einem großen Beet all jene Pflanzen setzen, die für viele Schmetterlinge so wichtig sind. Ihr lernt dabei einiges über Schmetterlinge und welche Blüten sie gerne besuchen. Und könnt das zuhause ganz einfach nachmachen. Wenn Eure Blumen blühen werdet Ihr entdecken, wie zahlreich sich die Schmetterlinge dort einfinden.

Anmeldung: Bibliothek Abtsgmünd, 07366 921417
Treffpunkt: Begegnungs- und Erfahrungswiese neben Aldi, Osteren.

Mittwoch, 3.5.2017 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr - Bunt und schön: Bienen und Schmetterlinge aus Holz bemalen

Wo genügend Blumen blühen, geht es Bienen und Schmetterlingen gut. Und wo die Natur intakt ist, geht es auch dem Menschen gut. Wir bemalen große Bienen und Schmetterlinge aus Holz, die ein tolles Muttertags- oder Vatertagsgeschenk sind und die man in Blumenwiesen oder ins Gartenbeet stecken kann. Und die zeigen sollen: Abtsgmünd, wo viele bunte Blumenwiesen blühen, ist ein Paradies für Bienen und Schmetterlinge.

Anmeldung: Bibliothek Abtsgmünd, 07366 921417
UKB: 4,00 €
Zehntscheuer, Foyer.