Gemeinde Abtsgmünd (Druckversion)

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Mitglied seit 2014

Seit 1. Januar 2014 ist der staatlich anerkannte Erholungsort Abtsgmünd das östliche Eingangstor zum Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Dem Naturpark gehören seither insgesamt 48 Kommunen an.

Er ist ein Großschutzgebiet von 1.270 km2 Fläche, in dem ca. 170.000 Menschen leben und wirtschaften. Mit den vielen Wäldern und Streuobstwiesen, Weinbergen, Klingen, Grotten, Schluchten, Gewässer sowie lebhaften Städtchen und beschaulichen Weilern weist die Region eine unglaublich kleinteilige Kulturlandschaft auf.

Etwa 40 Prozent der Naturparkfläche bestehen aus Naturschutz-, Landschaftsschutz oder speziellen Schutzgebieten nach Europarecht, in denen die Belange des Naturschutzes stärker gewichtet werden und die Nutzung eingeschränkt ist. In den anderen Bereichen wird das Naturerleben mit Projekten aus den Bereichen Direktvermarktung, Umweltbildung, Naturschutz oder Schutz des kulturellen Erbes  behutsam gefördert. Hierbei wird darauf geachtet, den respektvollen Umgang mit der Natur nicht zu vernachlässigen.

Innerhalb des Naturparks gibt es zahlreiche Führungen zu den unterschiedlichsten Themen.

Die Mitgliedskommen des Naturparks
Die Mitgliedskommen des Naturparks
http://www.abtsgmuend.de/index.php?id=382