Archiv

Es ist angerichtet: großer Andrang bei der Vernissage zu KISS-MISTA im Schloss Untergröningen

Abtsgmünd, 17. November 2017 – Bunt gemischt und einfach gut: Bei der Vernissage zur vierten KISS-Ausstellung des Jahres am 16. November zeigten sich Besucher und Künstler beeindruckt von den Talenten aus den Reihen des Kunst-Vereins KISS – Kunst im Schloss Untergröningen. Im Rahmen der Ausstellung KISS-MISTA haben KISS-Mitglieder nun erstmals in der Geschichte des Vereins die Möglichkeit, ihre Werke im Rahmen einer eigenen Mitgliederausstellung zu präsentieren. Insgesamt 14 Künstler zeigen bis zum 10. Dezember jeweils samstags und sonntags ihre Arbeiten im Schloss.
Der erste KISS-Vorsitzender Martin König freute sich in seiner Eröffnungsrede über die rege Teilnahme der Künstler und die vielen Besucher, die sich im Säulensaal von Schloss Untergröningen eingefunden hatten. Künstler von Rang und Namen, aus Nah und Fern seien bei der MISTA-Ausstellung mit dabei, erläuterte König. So zum Beispiel Dietmar Schmid, der bereits im Rahmen der kuratierten Kunst- und Kultursommer ausgestellt hat. Oder auch Margarete Rebmann, die nicht nur als Künstlerin bekannt ist, sondern auch als KISS-Mitbegründerin und langjährige KISS-Co-Kuratorin an der Seite von Dr. Otto Rothfuß. Nach der Einführungsrede, die musikalisch schwungvoll durch die Brüder Orlando mit Begleitung umrahmt wurde, streiften die zahlreichen Gäste bis in die Abendstunden durch die Ausstellungsräume im Schloss Untergröningen. 13 der 14 teilnehmenden Künstler waren persönlich zur Vernissage gekommen und erläuterten ihr Schaffen. Die Besucher zeigten sich beeindruckt von der Qualität und Bandbreite der ersten KISS-Mitgliederausstellung KISS-MISTA, die von der zweiten KISS-Vorsitzenden Heidi Hahn kuratiert wurde.
Folgende Künstler stellen bei KISS-MISTA aus: Margarita Billhardt (Abtsgmünd), Hanne Dittrich (Abtsgmünd), Alois Guschlbauer (Abtsgmünd), Heidi Hahn (Aalen), Annette Kämmerer (Alfdorf), Monika Kaminska (Essingen), Margarete Rebmann (Esslingen), Josef A. Schaeble (Unterschneidheim), Dietmar Schmid (Essingen), Christian Schott (Iggingen), Margrit Schulz (Heubach), Frank Schwab (Aalen), Marlis Ulrich (Iggingen), Rainer Vogt (Backnang). Die Bandbreite ihrer Kunst reicht von Collagen über Skulpturen, Zeichnungen und Malerei, Fotografie bis hin zu Installationen. Eine bunte Mischung eben. Passend zum Titel und ganz im Sinne des italienischen Wortes "mista" - gemischt.
Die Ausstellung KISS-MISTA ist bis zum 10. Dezember samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Während der Schlossweihnacht im Schlosshof am Samstag, den 2. Dezember ist die Ausstellung von 15 bis 20 Uhr geöffnet.Gruppenführungen und Info unter www.kiss-untergroeningen.de oder bei der KISS-Geschäftsstelle, 07366 - 8218.
Nach der Ausstellung MISTA ist mit Jahresbeginn 2018 bis Ostern wieder die ständige Ausstellung KUNSTSTOFFTÜTEN im Schloss zu sehen, ehe Ende April bereits der 18. Kunst- und Kultursommer, kuratiert von Marjatta Hölz aus Stuttgart, beginnt. Zahlreiche Sonderveranstaltungen runden das Programm ab.

Die Künstler und die beiden KISS-Vorsitzenden Martin König (rechts) und Heidi Hahn (3.v.l.) freuen sich über den gelungenen Auftakt zur Ausstellung KISS-MISTA.
Die Künstler und die beiden KISS-Vorsitzenden Martin König (rechts) und Heidi Hahn (3.v.l.) freuen sich über den gelungenen Auftakt zur Ausstellung KISS-MISTA.
Bunt gemischt - mista eben sind die Arbeiten der KISS-Künstler.
Bunt gemischt - mista eben sind die Arbeiten der KISS-Künstler.