Archiv

Aus der Sitzung des Ortschaftsrates Untergröningen vom 13.11.2017

Bürgerfragestunde
Aus der Mitte der Bürgerschaft wurde die Bitte angetragen, den Musikverein Untergröningen bei der Suche und Einrichtung eines neuen Festplatzes in Untergröningen zu unterstützen. Der demographische Wandel veranlasse den Musikverein Untergröningen dazu, die Veranstaltungen zu reduzieren. Anstatt zwei Feste im Jahr soll nur noch ein großes Fest durchgeführt werden. Aus Kosten- und Platzgründen soll deshalb ein neuer Veranstaltungsort gesucht werden. Angedacht sei, so der Bürger, für zukünftige Veranstaltungen das Wiesengrundstück südlich des Feuerwehrgerätehauses in Untergröningen zu nutzen. Er bat die Gemeinde Abtsgmünd zu prüfen, welche Auflagen erfüllt sein müssen, damit dort Veranstaltungen durchgeführt werden können und welche Möglichkeiten bestehen, für sanitäre Anschlüsse das Feuerwehrgerätehaus Untergröningen zu nutzen.
Ortsvorsteher Bacher sagte eine diesbezügliche Überprüfung zu. Hierbei müssen natürlich zahlreiche Punkte wie z.B. das Parken, die Zufahrt, die Versorgungsleitungen usw. berücksichtigt werden.

Vorstellung des Seniorenfahrdienstes der Gemeinde Abtsgmünd
Zu diesem Tagesordnungspunkt konnte Ortsvorsteher Bacher die Herren Funk, Seyfried und Pechel, drei von fünf ehrenamtlichen Fahrern des Seniorenfahrdienstes der Gemeinde Abtsgmünd begrüßen. Herr Seyfried informierte, dass ein Seniorenfahrdienst eingerichtet wurde, der von allen Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren, wohnhaft in der Gemeinde Abtsgmünd, genutzt werden kann. Weiter teilte er mit, dass die ehrenamtlichen Fahrer die Fahrgäste mit ihren privaten PKWs befördern. Pro Kilometer sind 0,30 € an den Fahrer zu entrichten. Dabei werden auch die Kilometer berücksichtigt, die der Fahrer bis zum Fahrgast benötigt und zurück. Ortsvorsteher Bacher hob das ehrenamtliche Engagement der Fahrer lobend hervor und bedankte sich für deren Einsatz. Die Herren Funk und Pechel berichteten, dass der Seniorenfahrdienst von der Bevölkerung sehr gut angenommen werde. Der Bedarf steige stetig, bislang seien 150 Fahrten durchgeführt worden. Weiter informierten sie, dass die ehrenamtlichen Fahrer derzeit nur aus dem Hauptort Abtsgmünd kommen und appellierten an die Bevölkerung in den Teilorten, sich als Fahrer für den Seniorenfahrdienst zu melden. Bürgermeister Kiemel unterstrich das Engagement der ehrenamtlichen Fahrer und bedankte sich dafür. Der Seniorenfahrdienst sei eine segensreiche Einrichtung für die Seniorinnen und Senioren und fordere sehr viel soziale Verantwortung. Um den Seniorenfahrdienst in der Gemeinde aufrecht zu erhalten und um vor allem die Teilorte bedienen zu können, appellierte Bürgermeister Kiemel eindringlich an die Ortschaftsräte und an die Bevölkerung, sich als ehrenamtliche Fahrer für den Seniorenfahrdienst, vor allem aus den Teilorten, zu engagieren und die Gemeinde dabei zu unterstützen. Der Bedarf in der Gemeinde Abtsgmünd steige und die wenigen Fahrer seien überlastet. Der Ortschaftsrat nahm die Ausführungen zur Kenntnis.

Haushaltsanforderungen 2018
Nach ausführlicher Diskussion wurden aus der Mitte des Ortschaftsrates folgende Projekte benannt, die auf die Wunschliste gesetzt werden sollen:

  • Erschließung des Baugebietes „Brunnenhalde III“ im Jahr 2018
  • Sanierung bzw. An- und Umbau zur Erreichung der Barrierefreiheit im Eingangsbereich der Turn- und Festhalle in Untergröningen sowie Einbau einer behindertengerechten Toilette.
  • Bildungshaus
  • Weitere verschiedene Kleinmaßnahmen sollen 2018 umgesetzt werden. 

Sachstand Behinderten-WC, Turn- und Festhalle Untergröningen
Ortsvorsteher Bacher erinnerte, dass es bereits länger Wunsch sowohl des Ortschaftsrates als auch der Untergröninger Vereine war, ein Behinderten-WC im Erdgeschoss einzurichten. Nach mehreren Gesprächen und eingehender Prüfung ist festgestellt worden, dass es aus räumlichen Gründen nicht möglich sei, ein behindertengerechtes WC im Erdgeschoss der Turn- und Festhalle Untergröningen einzurichten. Deshalb habe man sich entschlossen, das Personal-WC im Erdgeschoß so umzubauen, dass es Gehbehinderten mit Rollatoren oder Gehstöcken ermöglicht, diese Toilette zu benutzen.

Informationen zum 50-jährigen Jubiläum des Kindergartens Untergröningen
Ortsvorsteher Bacher informierte, dass aus früheren Protokollen ersichtlich sei, dass der Kindergarten Untergröningen im Jahr 2018 sein 50 jähriges Jubiläum feiern kann. Der genaue Termin, so der Vorsitzende, werde zwischen der Gemeinde Abtsgmünd und der Kindergartenleitung, Frau Bihr, noch abgestimmt.

Bericht zur Verkehrsschau in Untergröningen
Ortsvorsteher Bacher berichtete, dass am 18.10.2017 eine Verkehrsschau in Untergröningen stattfand. Auf Antrag der Ortschaftsverwaltung Untergröningen sollte geprüft werden, ob für die Rötenbergstraße, die ein starkes Gefälle bzw. eine starke Steigung aufweist, eine Änderung der bestehenden „Rechts vor Links“ Vorfahrtsregelung mit Tempo 30-Zone hin zu einer Vorfahrtsstraße möglich wäre. Die Verkehrsschau, so der Vorsitzende, könne sich die geänderte Vorfahrtsregelung unter Berücksichtigung der hier vorliegenden Örtlichkeit vorstellen. Weiter wurde auf die eventuell negative Wirkung hin zu einer gewissen Geschwindigkeitserhöhung hingewiesen. Außerdem solle die geänderte Vorfahrtsregelung eine Akzeptanz bei der Mehrheit der Bevölkerung finden. Nach eingehender Diskussion beschloss der Ortschaftsrat Untergröningen diesen Tagesordnungspunkt zu vertagen um alle Vor- und Nachteile einmal vor Ort zu erörtern.

Informationen zur Schlossweihnacht 2017
Ortsvorsteher Bacher teilte mit, dass die Planungen für die Schlossweihnacht am 02.12.2017 im Schloss Untergröningen in vollem Gange seien. Besonders erfreut zeigte sich der Vorsitzende über die Mitwirkung des Kunstvereins „KISS“, der für eine spezielle Außenbeleuchtung sorgen wird. Des Weiteren hätten sich auch Vereine aus den umliegenden Gemeinden bei der Schlossweihnacht angemeldet, so Ortsvorsteher Bacher. Der Ortschaftsrat nahm die Ausführungen zustimmend zur Kenntnis.

Sonstiges
Bürgermeister Kiemel informierte, dass am Donnerstag den 16.11.2017 um 19.30 Uhr im Schloss Untergröningen die Vernissage von KISS unter dem Motto: „KISS-Mitglieder stellen aus“ stattfindet. Bürgermeister Kiemel lud dazu herzlich ein.

Eine nicht öffentliche Sitzung schloss sich an.