Ernst und Heinrich

Die Mischung macht´s

Was machen Ernst und Heinrich: Comedy? Liederabend? Kabarett? Melodien? Parodien? Die Mischung macht's! Mit einem exotischen Sammelsurium von Instrumenten werden eigene, aber auch schöne Lieder live gespielt und gesungen. Dazu gibt es Szenen, Sketche und kuriose Moderationen unter dem Oberbegriff:

Humor bzw. gehobener Schwachsinn mit Tiefgang.

Schwäbisch ist die Amtssprache - aber wie sich gezeigt hat, versteht auch der interessierte Nicht-Schwabe das Dargebrachte. Hochdeutsch ist erste Fremdsprache, Englisch Wahlfach - eben international. Das Programm ist stets im Fluss und wird laufend durch neue Nummern ergänzt.

Der Käsers Stall

Der ehemalige Stall ist renoviert und heute »Kleinst-Kunst-Bühne« mit ca. 70 Sitzplätzen, ziemlich »lauschig und intim«. Bei Auftritten findet familiäre Bewirtung (belegte Briegel, Schmalzbrote etc.) in der Scheune und unserem schönen Bauerngarten statt. Die Veranstaltungen beginnen meistens um 20:00 Uhr, Sonntags um 19:00 Uhr, Bewirtung jeweils eine Stunde vorher. Hin und wieder gibt es ab 10:30 Uhr Matinee mit rustikalem Frühstück & Snacks. Beginn der Aufführung ist dann gegen 11:00 Uhr. Bei allen Veranstaltungen gibt es eine ca. 20-minütige Pause und nach der Aufführung noch etwa eine Stunde lang Bewirtung.

Käser’s Stall
Leintalstr. 23, 73453 Abtsgmünd-Laubach

Karten und Termine:
0 73 66 / 92 11 91 (Di 8:30–12:30 Uhr & Do 14:30–18:00 Uhr)
unernst@ernstmantel.de

Lage im Satellitenplan

Auszeichnungen

Ernst und Heinrich sind längst kein Geheimtipp mehr. Ihre einzigartige Mischung aus Comedy, Liederabend, Kabarett, Melodien und Parodien überzeugt Schwaben, Fans und Fachwelt gleichermaßen. In den vergangenen Jahren erhielten sie gleich zwei Auszeichnungen der besonderen Art:.

Im Jahr 2006 erhielten die beiden Kabarettisten den Sebastian-Blau-Preis. Im Jahr 2007 wurden Ernst und Heinrich mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Weitere Infos zu "Ernst & Heinrich" finden Sie im Internet unter www.ernstundheinrich.de.

Sebastian-Blau-Preis und Kleinkunstpreis Baden-Württemberg

Der Sebastian-Blau-Preis wird zum Gedenken an den wohl bedeutendsten Mundartdichter des schwäbischen Dialektes Dr. Josef Eberle, alias Sebastian Blau, seit dem Jahr 2002 alle zwei Jahre verliehen. Der schwäbische Dialekt in allen Ausprägungen, regionalen und lokalen Ausformungen steht im Zentrum dieses Wettbewerbs. Der Sebastian-Blau-Preis des „schwäbische mund.art e.V“. soll das Bewusstsein für den Wert des Dialektes in der Öffentlichkeit schärfen und stärken.

Der Kleinkunstpreis Baden-Württemberg ist mit insgesamt 15.000 EUR (jeweils 5.000 EUR für die drei Hauptpreise) einer der bestdotierten Preise dieser Sparte in Deutschland. Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland, das einen Preis dieser Art als Staatspreis vergibt; entsprechend ist seine Begehrtheit. Er gilt neben dem vom Mainzer Unterhaus verliehenen Deutschen Kleinkunstpreis als einer der wichtigsten Kleinkunstpreise.