Gemeinde Abtsgmünd (Druckversion)

Schloss-/Kirchenwanderweg

Grunddaten

Länge: 16 km
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Ausgangspunkt: Omnibusbahnhof Abtsgmünd
Tour geeignet: geübte Wanderer (festes Schuhwerk)

Hier gibt's die Karte als Download

Streckenbeschreibung

Vom Omnibusbahnhof geht es zur Hauptstraße und weiter links ab über die Kocherbrücke, danach wieder links auf dem Radweg entlang der B 19 bis zur Kläranlage, dann links auf dem Waldweg durch das Wöllsteiner Holz nach Wöllstein (Abstecher zur Jakobskapelle), weiter auf dem Albvereins-/Jakobusweg über den Butzenberg nach Hohenstadt. Von hier geht es weiter Richtung Börrat, auf halber Strecke links ab Richtung Steinreute nach Neubronn. Am Dorfhaus (Einkehrmöglichkeit) vorbei, rechts halten, dann links und auf dem Waldweg abwärts nach Leinroden. Bei Omnibus Lang links den Gehweg parallel zur L 1075 nach Abtsgmünd. Nach dem kleinen Bach auf dem Feldweg links hoch durch das Baugebiet Weiheräcker zur Lourdes Kapelle. Weiter auf dem Kreuzgangweg abwärts bis zur Hauptstraße und zum Ausgangspunkt beim Omnibusbahnhof.

Was es zu sehen gibt

St. Michael ist um 1200 entstanden
St. Michael ist um 1200 entstanden
Die Wallfahrtskirche in Hohenstadt
Die Wallfahrtskirche in Hohenstadt
Jakobuskapelle mit Pfarrhaus in Wöllstein
Jakobuskapelle mit Pfarrhaus in Wöllstein
Die Turmhügelburg aus dem 12. Jahrhundert
Die Turmhügelburg aus dem 12. Jahrhundert
1604 wurde die evangelische Kirche gebaut
1604 wurde die evangelische Kirche gebaut
  • Kirche St. Michael in Abtsgmünd
  • Jakobuskapelle in Wöllstein
  • Schlossareal und Wallfahrtskirche Hohenstadt
  • Abstecher in Leinroden zur ev. Kirche und zur Turmhügelburg
  • Lourdes-Kapelle in Abtsgmünd
http://www.abtsgmuend.de/index.php?id=159